ABSTRACT:

The failure of roof strata is of great importance where these are undercut as is the case in underground coal mines during pillar extraction. The unpredictable time, intensity, and extent of the roof fall represents a serious risk to miners and to the equipment. Since the roof fall is usually initiated by a roof deflection with gradually increasing speed, an objective observation can be conducted using measuring instru- ments combined with a data processor. The curve of roof deflection versus time is discussed. A measuring instrument is presented which is being developped by the authors, under patent protection. This one performs a recording-, analysis-, and warning function.

RESUME:

Le collapse du toit dans les mines souterraines est dangereux quand les piliers sont extractes. Il-y-a de risque pour les personnes et les machines si le moment n"est pas predictible. Le proces du collapse commence avec un mouvement lentement, la vitesse duquel grandit a une forme laquelle permet une observation avec appareil de mesure. La courbe de mouvement est expliquee. Un appareil de mesure est presente, lequel est developpe sous un patent. II peut registrer la quantite du displacement, faire une analyse, at emitter un signal pour alarme.

ZUSAMMENFASSUNG:

Der Niederbruch der Dachschichten ist besonders im untertagigen Kohlenbergbau von Bedeutung, wo beim Pfeilerrauben die Dachschichten unterschnitten werden und danach niederbrechen. Die Unvorhersehbarkeit dieses Ereignisses bildet wegen seines ueberraschenden Moments ein Risiko fuer Belegschaft und Maschinen. oa das Ereignis jedoch pingeleitet wird durch eine allmahlich anlaufende und immer schneller werdende Senkungsbewe qung, kann mittels Messgeraten eine objektive Überwachung eingerichtet werden. Die Senkungskurve wird besprochen. oazu wird ein Messgerat vorgestellt, welches unter Patentschutz neuerdings von den Autoren entwickelt wird. Es sammelt die Senkungswerte, analy- siert sie, und gibt ein Warnsignal ab, wenn ein kritischer Wert uebertreten wird.

1 EINLEITUNG

Der Niederbruch der ueber Kohlenflözen ansteh enden oachschichten hat besondere sicher heitliche, technische und wirtschaftliche Bedeutung. Er gehört zum Verfahrenskonzept in jenen Abbauen, in welchen die Kohle zur Ganze gewonnen wird, und wo die Gewinnungs arbeit direkt an der Bruchkante erfolgt. Abbaue mit solchpn Eigenheiten sind vor al lem jene, bei welchen Pfeiler oder Bergfe- sten anschliessend an den Primarabbau geraubt werden, oder bei welchen in einem ge- schlossenen Abbauzyklus das Auffahren der Pfeilerstrecken so Hand in Hand mit dem Ge- winnen der Pfeiler einhergeht, dass der solcherart ablaufende Primarabbau eine vollstandige Gewinnung der Kohle innerhalb des Abbaufeldes ermöglicht, wie es HABENICHT und URSCHITZ (1987) und HABENICHT (1989) be- schrieben haben. Angewendet werden solche Verfahren in den Kohleflözen mit ennahernd flacher Lagerung und weithin reichender Erstreckung, wie sie in Nordamerika, Suedafrika Indien und Australien vorliegen.

Aus Kohleflözen diespr Art werden weltweit untertage ca. 600 Mio Jahrestonnen Kohle ge- fördert. Fuer diese besteht das ueberwiegend zur Anwendung kommende Abbeuverfahren im Örterkammerbau (room and pillar mining). Zu seinem Wesen gehört das permanente Stehen- lassen von Bergfesten (pillars), deren Auf- gabe es ist, die Dachschichten und die Über- lagerung zu unterstuetzen, so dess ein Nie- derbruch oder eine störende Absenkung nicht stattfinden kann.

This content is only available via PDF.
You can access this article if you purchase or spend a download.